Heilpraktikerin
Praxis für
Kinesiologie und
Energetisches Heilen

Orthomulekulare Medizin

Orthomulekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind. Optimale Gesundheit und Widerstandskraft gegen Erkrankungen werden dann erreicht, wenn möglichst alle körpereigenen Substanzen in der richtigen Menge und Kombination im Organismus vorhanden sind. Leider ist heute bei vielen Menschen die Basis-Versorgung mit Mikronährstoffen, bedingt durch modernen Lebensstil und zunehmendes Alter, nicht mehr gesichert. Die Aufnahme vieler Vitamine, Vitaminoide, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie der Omega-3-Fettsäuren liegt häufig unterhalb der gesundheitswichtigen Optimalmengen. Mit einer erhöhten Zufuhr über eine mikronährstoffreiche Ernährung oder durch eine ergänzende Einnahme dieser als „orthomulekulare Substanzen“ bezeichneten Wirkstoffe ließe sich die Vitalstoffbilanz entscheidend verbessern und damit Gesundheit und Vitalität optimieren. Vor allem in speziellen Lebensphasen und bei bestimmten Risikogruppen ist der Vitaminbedarf besonders hoch, so z.B.

-währen der Wachstumsphase bei Kindern und Jugendlichen
-in Zeiten erhöhter geistiger und körperlicher Anstrengung
-in Schwangerschaft und Stillperiode
-in den Wechseljahren
-im Alter und bei Krankheit
-bei Schadstoff- und Umweltbelastungen
-unter der Einnahme von Hormonen
-bei vermehrter Kohlenhydratzufuhr
-bei starkem Stress
-bei Zigaretten- oder Alkoholkonsum

Der Mangel eines einzigen Vitalstoffes kann den ganzen Stoffwechselvorgang bremsen oder blockieren.

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests ermittele ich genau den für den Patienten optimalen Bedarf.